Einladung zur Mitgliederbefragung aller Pflegefachkräfte in Schleswig-Holstein
Aktuelles

Einladung zur Mitgliederfragung 2021 – Pflegeberufekammer schreibt über 23.000 Pflichtmitglieder an

06. Februar 2021 –

Über 23.000 Pflichtmitglieder der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein bekommen in diesen Tagen Post. Offiziell ist es die Einladung zur Mitgliederbefragung 2021. Inoffiziell ist es der wohl letzte Versuch vor der Vollbefragung aller Pflegefachkräfte nächste Woche noch unentschlossene Pflegefachkräfte von der Sinnhaftigkeit der Pflegeberufekammer zu überzeugen.

Wie sinnvoll kann ein Bürokratiemonster sein, welches in über 3 Jahren noch keine sichtbare Verbesserung für die beruflich Pflegenden in Schleswig-Holstein erreicht hat? Als Pflegekraft muss man sich fragen, wie man die letzten 25 Jahre überhaupt gut pflegen konnte, wenn man abhängig, uneigenständig und von berufsfremden Personen fremdbestimmt war.

Die Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein hat es leider versäumt auch die Kammerkritischen Mitglieder zu hören. Da sie sich als Körperschaft des öffentlichen Rechts stets neutral zu verhalten hat kann man ihr dieses durchaus vorwerfen. Weiter kann man ihr vorwerfen, unmittelbar vor der Abstimmung weit über 23.000 Euro für die heutige Post verschwendet zu haben. Das ist Geld, welches sehr gut für die gewünschten Verbesserungen in der Pflege hätte eingesetzt werden können!

Wir von #NOPBKSH möchten dazu aufrufen, dass jede Pflegefachkraft sich bitte ab dem 15.02. wenige Minuten Zeit nimmt und sich an der Abstimmung beteiligt. Wir hoffen auf eine Wahlbeteiligung von mindestens 50%.